Inhalt:

Mehr Buchungen 2009 für Veranstaltungsland Salzburg

03.02.2010

(03.02.2010, Salzburg) - Trotz des schwierigen Marktumfeldes blickt das Salzburg Convention Bureau auf ein recht erfolgreiches Jahr 2009 zurück und zeigt sich auch für heuer optimistisch. Im Rahmen der Generalversammlung konnte das SCB auf ein Plus von 15 Prozent an Buchungen verschiedener Veranstaltungen verweisen. Hotelier Georg Imlauer wurde zum neuen Obmann gewählt.

"Zwar ist die Zahl an Anfragen im schwierigen Krisenjahr um 10 Prozent zurückgegangen, erfreulicherweise haben wir aber mehr tatsächliche Buchungen für Salzburg erhalten", blicken die beiden SCB-Leiter Heidi Strobl und Klaus Schmidhofer auf 2009 zurück. "Insgesamt haben sich aus 349 Anfragen genau 151 Buchungen ergeben. Somit lagen wir bei einer Realisierungsquote von 43 Prozent, was einer deutlichen Steigerung im Vergleich zum Vorjahr entspricht."

Panorama Tours-Geschäftsführer Mag. Stefan Herzl stand dem Convention Bureau, das für die Vermarktung von Stadt und Land Salzburg als Destination für Meetings, Incentives, Events und Kongresse verantwortlich ist, über vier Jahre vor. Ihm folgt nun Georg Imlauer, der neue Obmann freut sich auf die neue Herausforderung: "Die Meeting Industrie ist ein wichtiger Bestandteil für Salzburg als Ganzjahresdestination, zudem bringen Kongreßtouristen im Gegensatz zum Freizeittouristen eine wesentlich höhere Wertschöpfung."

Tatsächlich liegen die Tagesausgaben eines Salzburg-Besuchers, der aufgrund einer Tagung anreist, durchschnittlich bei 420 Euro, während der "normale" Freizeittourist 145 Euro im Land lässt. "Deshalb ist das Salzburg Convention Bureau immens wichtig für das Segment der Meeting Industry und die Bewerbung von Stadt und Land Salzburg als hervorragende Veranstaltungsdestination", erklärt Imlauer.

Umweltschonende Destinationen gefragt

Interessant ist der Trend zu Großveranstaltungen ab 500 Personen. "Während offenbar viele Unternehmen im Bereich der Fortbildungsseminare und Incentives für Mitarbeiter sparen, drängen die großen Kongressveranstalter nach Salzburg", sagt Heidi Strobl. Dazu trägt sicher auch die mit Rang zwei erneut hervorragende Platzierung Salzburgs beim Conga Award 2009 bei, der die weltweit besten Kongressdestinationen kürt.

Ein noch größerer Trend ist übrigens die Nachfrage im Segment der so genannten "Green Meetings". Immer mehr Veranstalter suchen gezielt nach Destinationen, Hotels und Kongresszentren, die sich mit erneuerbaren Energien auseinandersetzen, Umweltstandards aufweisen können und ein Müllkonzept erarbeitet haben.

Dieser Entwicklung tragen viele Salzburger Locations schon seit längerem Rechnung. So gewinnt der Salzburg Congress Energie über eine Photovoltaikanlage, nutzt Erdwärme und ist damit beispielgebend für eine nachhaltige Energienutzung. Das Ferry Porsche Congress Center Zell am See nutzt einen Grundwasserbrunnen für Kühlzwecke. Damit werden einerseits die Tiefkühler und Kühlhäuser gekühlt und andererseits im Sommer die Bauteilkühlung über den Fußboden vorgenommen. Das System spart pro Jahr durchschnittlich 70.000 Kilowattstunden Strom.

Rückfragehinweis:
Heidi Strobl, MBA
Telefon: +43/(0)662/88987-270
E-Mail: presse@salzburgcb.com

Weitere Pressemeldungen

« Zurück zur Übersicht

Menü des aktuellen Bereichs:


Aktuelle News

Hotel Schloss Mönchstein*****s gewinnt World Luxury Hotel Award in 3 Kategorien (03.01.2018)

Das Hotel Schloss Mönchstein*****s gilt als eines der exklusivsten und besten Luxushotels Österreichs und wurde nun auch international in 3 Kategorien der World Luxury Hotels ausgezeichnet: „Best...

weiterlesen...

Das sagen Conventiongäste über Salzburg

I would like to take this opportunity to express my appreciation and to thank you and the Inspiria Crew for the excellent arrangement today. It was a great experience and a very successful event. You were perfect on timing, reception, food...

Alhumaidi N. Al-Shammari - National Methanol Company weiterlesen...