Renovierung mit Fingerspitzengefühl

Das Hotel Goldener Hirsch ist von September 2018 bis Juni 2019 aufgrund von Renovierungsarbeiten geschlossen.

Ab September 2018 wird das Luxury Collection Hotel Goldener Hirsch in der Salzburger Altstadt auf „behutsame“ Art und Weise modernisiert. Der Erhalt des traditionsreichen Ambientes und die Erneuerung der Infrastruktur stehen im Vordergrund. Zahlreiche Verbesserungen im Gästebereich und eine substantielle Modernisierung der gesamten Haustechnik werden durch die Umbaumaßnahmen bewirkt. Von den geplanten Modernisierungsschritten werden aber auch die Mitarbeiter profitieren. Das Hotel bleibt für neun Monate geschlossen und wird im Juni 2019 rechtzeitig zur Festspielsaison neueröffnen.

Das Salzburger Traditionshotel Goldener Hirsch zählt zum UNESCO Weltkulturerbe und gehört seit 2016 dem Schweizer Unternehmer Dr. Hans-Peter Wild. Ein zweistelliger Millionenbetrag wird aktuell in die Renovierung des Gästebereichs und in die Modernisierung der technischen Einrichtungen investiert.

„Die besondere Herausforderung der Renovierung besteht darin, wohldosierte Frische in unser Hotel zu bringen, ohne dabei die grundlegende Atmosphäre zu verändern. Die familiäre Stimmung und das von Stammgästen so geschätzte Ambiente im luxuriösen Salzburger Landhausstil bleibt somit auch nach dem Umbau erhalten“, beschreibt der Generaldirektor des Hotels, Wolfgang Putz, den Leitgedanken der bevorstehenden Modernisierung.

Eine komplette Modernisierung der Zimmer, sowie eine Auffrischung des vorhandenen Mobiliars erfolgt im Gästebereich. Die Möbel werden professionell restauriert und danach in neuem Glanz wieder in die Hotelzimmer integriert.

Die Küche wird vom Erdgeschoss in das Souterrain des Gebäudes verlagert, wodurch genügend Raum für eine gut strukturierte, moderne Küche entsteht. Hierdurch kann der Empfangs- und Rezeptionsbereich großzügiger gestaltet werden. Ergänzend werden die gesamte technische Infrastruktur inklusive Heizung, Klimaanlage und Haustechnik modernisiert, sowie sämtliche Sicherheitseinrichtungen auf modernsten Stand gebracht.

Durch die Innenstadtlage und die jahrhundertealte Bausubstanz ist die Renovierung nicht nur architektonisch, sondern auch logistisch eine äußerst anspruchsvolle Aufgabe. Für das Projekt verantwortlich ist Architekt DI Wolfgang Pessl. Die Projektsteuerung hält Arch. DI Karsten Sippel von smart architects, Dresden. Für Juni 2019 und somit rechtzeitig vor Beginn des Festspielsommers ist die Neueröffnung des Hotels in gewohntem Glanz und frischer Aufmachung geplant.

Zur Seite