Flughafen Salzburg erhält EASA Zertifikat

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) verlieh im Dezember 2017 das EASA Zertifikat an den Flughafen Salzburg, und somit auch die offizielle Lizenz zum Weiterbetrieb des Airports.

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA /European Aviation Safety Agency) prüft durch Inspektionen und Audits die Sicherheit des Flugbetriebs an europäischen Flughäfen. Ziel dieses Zertifikats ist die Standardisierung aller Prozesse, Vorgaben technischer Anlagen, sowie der betrieblichen Organisation an Flughäfen in Europa, um die Sicherheit der Passagiere noch weiter zu verbessern.  

Um diese Anforderungen zu dokumentieren wurde ein Handbuch erstellt, welches es im täglichen Ablauf am Flughafen als Leitfaden umzusetzen gilt. Der Flughafen Salzburg erhält, neben allen anderen Österreichischen Flughäfen, mit dem EASA-Zertifikat die Bestätigung der erfolgreichen Umsetzung dieser Grundlagen.

Zur Seite